© 2013 by Esperus Art Fund

Duo

"Dieses Duo ist in meinen Augen nicht weniger als eine Sensation!"

"Zwei  vollendete Künstlerpersönlichkeiten, die nicht nur jede spieltechnische Hürde im Schlaf meistern, sondern dazu noch so viel Persönlichkeit mitbringen, wie ich es in den letzten Jahren nur ganz selten einmal gehört habe."

                                                                                                                       - The Listener

Das Duo Louise Chisson und Tamara Atschba hat schon beim ersten Hören einen starken Eindruck bei mir hinterlassen, der sich noch vertieft hat mit den wenig gespielten Klavier-Violin-Sonaten von Beethoven, in besonderem Maße mit den Sonaten von Janacek, Prokofiev und Poulenc. Die internationalen Erfolge des Duos haben ihren Ruf gefestigt, Kleinode der Musikliteratur mit höchster Präzision und erhabener Spielfreude vorzutragen.

Homogenität und hoch geschulte Technik sind hier selbstverständliche Prädikate und nur Rahmen für ihr blutvolles Musikantentum, das bis ins Feinste sensibilisiert ist. Zum samtweichen Pianissimo bis zur vollsten Kraft des Klavieres paart sich die Beseelung der Geige bis zur virtuosen Brillanz. Der Monotonie vieler heutiger Interpreten stehen als lebendiger Kontrast frankophile Eleganz und ostische Melancholie gegenüber, so wie auch spontane Dramatik und Wiener Ästhetik ein Teil ihrer weiten Palette sind. Da diese Violin-Klavier-Gattung zum Intimsten der musica da camera zählt und höchste Gipfel der absoluten Musik erreicht, sind Tamara Atschba und Louise Chisson mit ihrem solistischen Format beste Vertreter dieser großen Musik. Besser zusammenspielen kann man sich nicht vorstellen.

                                                                                    Wolfgang Marschner

Louise Chisson und Tamara Atschba spielen zusammen seit 2008. Ihre mitarbeit hat für Ziel sowohl die grosse Violine - Klavier Duo Tradition fortzusetzen als auch das Publikum ein selten gespieltes Repertoire entdecken zu lassen.

Sie unterscheiden sich mit Aufführungen von Komponisten wie u.a. Beethoven, Lutoslawski,  Szymanowski, Shostakovich, Ravel, Debussy, ...

Sie haben in zahlreiche Festivals teilgenommen und werden in Frankreich, Österreich, Deutschland, USA, Mexico, Italien, engagiert.

Ihre erste CD-Veröffentlichung (2013) beim Label Gramola ist den Komponisten Janacek, Prokofiev und Poulenc gewidmet. Die war von der Kritik hoch gelobt, hat 4 Diapasons bekommen und zählte laut artistxite.com zu den zehn besten Klassik-Alben des Jahres 2013. Folgt eine zweite Aufnahme "2014", mit Werken von Louis Vierne und Charles Koechlin, die bekommt ***** von BBC Music Magazine.

In 2015 das Duo erstellt das Scriabin Project, ein Musik & Licht Konzert, das beim 27. Festival l'Eté Musical en Bergerac aufgeführt wurde.

Zusätzlich zu ihrem Zusammenspiel, Louise Chisson und Tamara Atschba arbeiten gemeinsam beim unterrichten sowie bei der Unterstützung jungen Künstlern. In 2016 gründen sie den Esperus Art Fund.

2010 - present

2010 - present

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now